Hauptinhalt

Luftgewehr Landesoberliga, Saison 2015

Obwohl die Ausgangslage für unsere Luftgewehrschützen nicht die beste war, schafften es Larissa, Vanessa, Christopher, Florian und Lars ein weiteres Mal, die Landesoberliga-Zugehörigkeit auch für das kommende Sportjahr zu erhalten.

IMG 9706

Wettkampf in Mengerschied

Im Grunde war klar, dass wir drei Wettkämpfe gewinnen mussten, um dieses Ziel sicher zu erreichen. Besonders auch deshalb, weil wir dreimal auf Larissa und einmal auf Florian verzichten mussten. Wir hatten Glück, dass unsere Rechnung aufging. Bei klaren Niederlagen gegen die hoch favorisierten Gegner aus Niedererbach und Gering (jeweils 0:5), sowie gegen Mengerschied (1:4), holten unsere Minimalisten die nötigen Punkte (jeweils knapp 3:2) gegen Bad Breisig, Müllenborn und gegen Mehring. Den letzten Wettkampf in Wissen mussten wir leider absagen, da Christopher an diesem Tag zusätzlich noch ausfiel und kurzfristig kein Ersatzschütze mehr aufzutreiben war. Dieser Vergleich wurde mit 0:6 Punkten gegen uns gewertet.

IMG 9705

Beim jährlichen Abschlusstreffen beschlossen unsere Schützen, den Oberligaplatz auch in der nächsten Saison zu behalten, obwohl Lars und Christopher sich aus der ersten Fünf zurückziehen und allenfalls als Ersatzschützen zum Einsatz kommen werden. Somit müssen wir uns neu aufstellen, um in der Liga mithalten zu können. Das wird sicher ein hartes Stück Arbeit und erfordert neben dem Willen zu bestehen vor allem regelmäßiges Training.

 

 

 

Ligawettkämpfe 2015

 

KK aufgelegt

Liga-Wettkämpfe KK-aufgelegt 2015

Wer hätte das gedacht? Bereits im ersten Jahr in der Bezirksklasse setzte unsere KK-aufgelegt Mannschaft eine deutliche Duftspur – wohl auch zur großen Überraschung der Konkurrenten.

Gespannt, wie die Premiere denn ausfallen würde, reisten Frank, Marcus, Garry, Rainer und Uli zum ersten Wettkampf nach Montabaur. Dass nach dem Wettkampf ein 6:0 für uns verbucht werden konnte, verblüffte uns wohl am meisten selbst. Der Gegner jedenfalls lobte unseren Auftritt neidlos. Ein Novum war ebenfalls die Einladung der Montabaurer zum Imbiss nach dem Schießen. Wir fanden, es war eine Super-Idee und bedankten uns für die Gastfreundschaft.

Mit Oberlahnstein gab es dann Abstimmungsprobleme. Der vereinbarte Mittwochstermin wurde vom Lahnsteiner Mannschaftsführer kurzfristig abgesagt, sodass uns die Punkte nach erfolgtem Schießen unter der Aufsicht des neutralen Rolf Neitzert gutgeschrieben wurden. Wie wäre der Wettkampf wohl ausgegangen, wäre der stark eingeschätzte Gegner angereist. Etwas Glück gehört eben auch zum Geschäft. Wir hoffen, dass das Kräftemessen mit Lahnstein im nächsten Jahr zustande kommt.

Dann wurde es eng. Innerhalb von einer Woche schossen wir die nächsten drei Wettkämpfe. Den Anfang machten wir in Höhr – und bekamen mordsmäßig auf die Mütze. Schon die Gewehre der Höhrer ließen erahnen, dass wir es hier mit absoluten Spezialisten zu tun bekommen sollten. Und so war es denn auch. Am Ende hieß es 1:5, aber wir konnten sagen, dass wir alle dazu gelernt hatten. Auch die Höhrer Freunde ließen sich nicht lumpen und luden uns zu einem Imbiss mit leckerem Kartoffelsalat und Würstchen ein.

Dann kam der Höhepunkt. Und es wurde für uns tatsächlich die „Krönung“ der Saison. Hatten wir uns vorher insgeheim erhofft, wenigstens die favorisierten Ergeshäuser schlagen zu können, was eigentlich nur bei allerbesten Leistungen unsererseits möglich war, so konnten wir es selbst kaum glauben, dass es uns tatsächlich gelingen sollte. Freilich lag das auch daran, dass die Einricher Schützenfreunde mit den „besonderen Bedingungen“ unseres Standes nur schlecht zurechtkamen. Hier muss unbedingt nachgebessert werden! Umso ärgerlicher dürfte für sie der Punktverlust gewesen sein, denn ein 2:4 hatten sie bestimmt auch nicht einkalkuliert.

Das Finale gegen Nievern ging ebenfalls zu unseren Gunsten aus. Endlich schossen wir zu dritt einmal Ergebnisse über 280. Und das war auch unbedingt nötig, denn der Sieg stand lange Zeit auf des Messers Schneide. Ein erneutes 4:2 katapultierte uns zwischenzeitlich an die Tabellenspitze.

Dass wir in der Endabrechnung so gut dastehen, war natürlich auch dem einen oder anderen glücklichen Zufall zuzuschreiben. Aber dies gibt uns trotzdem die Gewissheit, dass wir es in dieser Klasse mit jeder Mannschaft aufnehmen können. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Die Mannschaft:

Frank Assmus, Rainer Bendermacher, Garry Nowling, Marcus Marschner, Ulrich Hennemann (Mf)

Ligawettkämpfe 2014

 

Luftgewehr

1. Mannschaft - Landesoberliga

Abschlusstabelle

 Platz   Mannschaft   Mannschaftspunkte   Einzelpunkte 
 1.  SV Niedererbach I   14:0  27:8
 2.  Wissener SV II   12:2  25:10
 3.  SV Soonwald Mengerschied II   8:6  21:14
 4.  SuSC Müllenborn I   8:6  19:16
 5.  SV Esterau Holzappel I   6:8  16:19
 6.  St. Seb. Sbr. Mehring I   4:10  13:22
 7.  SSV Bad Breisig I   4:10  13:22
 8.  St. Seb. Sbr. Ehrang I   0:14  6:29

 

KK aufgelegt

 

Sportpistole cal. 22

 

 

Zentralfeuergebrauchspistole und -revolver