Hauptinhalt

Holzappeler Schützen bei den Deutschen Meisterschaften

Wie in den vergangenen Jahren waren Marita und Dieter Buhr wieder unsere einzigen Starter bei den Deutschen Meisterschaften. Die Vorderlader-Spezialisten bestätigten in Pforzheim einmal mehr ihr Ausnahmetalent durch gute Ergebnisse, obwohl die Vorbereitung auf die diesjährigen Meisterschaften aus vielerlei Gründen etwas zu kurz gekommen war. Marita belegte mit ihrer Lieblingswaffe, dem Perkussionsrevolver, mit 131 Ringen in der Damenklasse den 6.Platz. Dieter erreichte bei den Senioren 123 Ringe und wurde 61ter. Mit 126 Ringen gelang ihm zum Abschluss des Pistolenwettbewerbs die Verbesserung um einen Rangplatz. Nicht ganz zufrieden zeigte sich Marita in der gleichen Disziplin bei den Damen. 130 Ringe reichten am Ende zu Platz 15.
Drei weitere Vereinsmitglieder waren ebenfalls in Pforzheim vertreten, gingen allerdings für andere Vereine an den Start. Larissa Buhr (für die St.Seb.SBr.Villip ) wurde mit dem Perkussionsgewehr bei 138 Ringen Dreizehnte. Den gleichen Platz belegte Lars Gemmer (Neuwieder SGes.) mit 143 Ringen in der Herren-Wertung. Mit dem Perkussions-Freigewehr 100m schoss er 137 Ringe und wurde 38ter. Das Schützenglück verließ ihn beim Wettkampf mit dem Steinschlossgewehr. 119 Ringe reichten schlussendlich zu Platz 92. Auch Conny Günther-Welker (für den SV Elz) machte wieder auf sich aufmerksam. 108 Ringe mit dem Perkussionsrevolver brachten sie in der Damenwertung auf Rang 22. Auch sie kletterte mit der Perkussionspistole und mit 128 Ringen einen Platz nach oben.