Hauptinhalt

Es ist vollbracht! Am Freitag den 13ten Oktober hat Volker Österreicher mit einem Mitarbeiter die neue Schützenhaustür eingebaut. Wir bedanken uns bei der Fa. Fensterbau Schwarz für das entgegenkommende Angebot und bei unserem Schützenbruder für die vielen zusätzlich geleisteten Arbeitsstunden.

  Toller Erfolg!

Marita Buhr gewann bei den Deutschen Meisterschaften 2017 in Pforzheim die Silbermedaille.

Herzlichen Glückwunsch, Marita !

Ab 2018: Anhebung der Mindestmitgliedsbeiträge

Auf seiner Mitgliederversammlung 2016 hat der Landessportbund (LSB) Rheinland-Pfalz für das Jahr 2018 eine Anhebung der Mindestmitgliedsbeiträge beschlossen. Die Erhebung dieser Mindestmitgliedsbeiträge ist für die Sportvereine die Voraussetzung für den Erhalt von Zuschüssen.

Die Mindestmitgliedsbeiträge sollen in zwei Schritten angehoben werden: von derzeit 4,00 Euro für einen Erwachsenen ab 2018 auf zunächst 5,00 Euro und ab 2020 auf 6,00 Euro; für jugendliche Mitglieder (15 – 18 Jahre) von derzeit 2,50 Euro auf zunächst 3,50 Euro (ab 2018) und dann auf 4,00 Euro (ab 2020). Die Mindestmitgliedsbeiträge gelten ausschließlich für ein einzelnes erwachsenes bzw. jugendliches Mitglied. Unabhängig von den Mindestmitgliedsbeiträgen kann ein Verein Sonderbeiträge (z.B. Familienbeiträge, Beiträge für passive Mitglieder etc.) erheben, die sich nicht an den Mindestmitgliedsbeiträgen orientieren müssen.

Vereine, die also ab 2018 weiterhin Zuschüsse erhalten wollen, müssen ihre Beiträge entsprechend anpassen. Möglich ist eine Anpassung auch in einer Mitgliederversammlung 2018 rückwirkend zum 01.01.2018. Dies gilt analog auch für die Anpassung zum 01.01.2020.

Bei der Jahreshauptversammlung am 18. März 2017 ehrte der Vorsitzende Stefan Diesler zahlreiche Mitglieder mit den Urkunden und Ehrennadeln des Deutschen und des Rheinischen Schützenbundes für ihre langjährige Vereinstreue.  Stefan Diesler, Reiner Schmidt, Willi Menche, Harald Prebentow, Hans Kröller, Stephan Wild (alle 50 Jahre), Thomas Dette (25 Jahre), Ulrich Hennemann, Reimund Schwarz (50 Jahre). Nicht anwesend waren: Edmund Gerheim, Eva Schupp, Horst Heyeckhaus, Günter Ackermann, Martin Braun (50 Jahre), Michael Hoppe (25 Jahre).

Geselligkeit war groß geschrieben beim Altersschießen des Schützenkreises Unterlahn auf der  renovierten Schießanlage in Holzappel. Auch der Sport kam nicht zu kurz. Beim Glücksschießen mit dem Luftgewehr und dem Kleinkalibergewehr galt es, möglichst nahe an eine vorher ausgeloste Ringzahl heranzukommen. Kreissportleiter Thorsten Weris (links) gratulierte Jürgen Bröder vom SV Diez-Freiendiez, dem Gewinner des Hauptpreises. Mit ihm freuten sich die Platzierten (v.l.) Harald Hermes (Langenscheid), Linni Klein (Eppenrod) und Hausherr Stefan Diesler (Holzappel).